News

Winter macht auch der Müllabfuhr zu schaffen (erstellt am: 18.01.2017)
Landkreis Kitzingen. Schneefall, Eisglätte, Minusgrade. Zeigt der Winter sein wahres Gesicht, sind die Müllwerker um ihren Job nicht zu beneiden. Behinderungen bei der Müllabfuhr sind dann nicht auszuschließen.

Wenn der Winter richtig Einzug hält, sind Staus auf den Straßen sowie Verspätungen bei Bus und Bahn vorprogrammiert. Betroffen ist dann natürlich auch die Müllabfuhr. Verschneite Straßen oder Schnee- und Eisglätte können schnell zu Störungen und Verzögerungen bei der Abfuhr der Mülltonnen und der Abholung der Gelben Säcke führen.

Die Müllabfuhr im Winter
Winterliche Verhältnisse beeinträchtigen auch die Müllabfuhr. Die schweren Müllfahrzeuge sind zwingend auf geräumte Straßen angewiesen. Ist eine Straße unpassierbar, unternehmen die Müllwerker später am Abfuhrtag einen zweiten Anfahrtsversuch. Um das Tagespensum trotz der widrigen Umstände zu schaffen, kann es auch notwendig werden, die gesamte Abfuhrtour zeitlich umzustellen. Geräumte Straßen werden dann bei der Abfuhr vorgezogen, Nebenstraßen kommen später dran. In der kalten Jahreszeit ist es daher besonders wichtig, die Abfallbehälter und Gelben Säcke am Abfuhrtag rechtzeitig bis 6:00 Uhr bereitzustellen.

Schnell informiert per Push
Starke Schneefälle oder Glatteis können schließlich auch dazu führen, dass die Müllabfuhr zeitweise ganz eingestellt werden muss. In solchen Fällen informieren wir Sie zeitnah über die Störung: per Push-Nachricht über die abfallwelt-App und auf abfallwelt.de. Sobald die Witterungsverhältnisse es zulassen, wird die Abfuhr dann nachgeholt.

Ein harter Job
Der Winter verlangt den Müllwerkern einiges ab. Die Männer in Orange müssen sich in der kalten Jahreszeit mit Schnee, Glatteis, Minustemperaturen und langer Dunkelheit herumschlagen. Trotz widriger Witterungsbedingungen sorgen sich auch im Winter dafür, dass unser Müll regelmäßig und meist pünktlich abgeholt wird. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass es in der kalten Jahreszeit aufgrund der winterlichen Verhältnisse das eine oder andere Mal etwas haken kann. Die Männer in Orange geben gerade im Winter ihr Bestes.

Die Leerung zählt
Im Winter sind eingefrorene Mülltonnen ein Dauerbrenner. Bei der Leerung werden die Abfallbehälter mehrmals kräftig von der Schüttung des Müllfahrzeugs gerüttelt, damit alles herausfallen kann. Ist der Inhalt allerdings eingefroren oder wurden Abfälle in die Tonne hineingepresst, ist eine vollständige Entleerung schlichtweg nicht möglich. In solchen Fällen besteht kein Anspruch auf eine kostenlose Ersatzleerung des Abfallbehälters. Bereits der Versuch, den Inhalt der Tonne in das Müllfahrzeug zu schütten, führt zur Registrierung und damit zur Zählung der Leerung.

Unsere winterfesten Abfalltipps helfen dabei, eingefrorenen Mülltonnen vorzubeugen.



Bildquelle: Scania CV AB 
Autor:
Reinhard Weikert
Landkreis Kitzingen
09321 928-1201
reinhard.weikert@kitzingen.de
zurück