News

Wie Abfall zu Energie wird: Philipp Kuhn hält Vortrag an der VHS Kitzingen (erstellt am: 09.03.2017)
Landkreis Kitzingen. Am Dienstag, den 14. März 2017, stellt Sachgebietsleiter Philipp Kuhn das Konzept der Bioabfallvergärung des Landkreises Kitzingen im Rahmen eines Vortrags an der Volkshochschule Kitzingen vor. Beginn ist um 19 Uhr; der Eintritt ist frei.

Bis vor wenigen Jahren wurde aus den organischen Abfällen der Kitzinger Biotonne lediglich Kompost gewonnen. Doch mit den Bioabfällen lässt sich mehr anfangen. Seit 2015 kommen die Bioabfälle des Landkreises Kitzingen in die moderne Vergärungsanlage Rothmühle. Dort wird aus den organischen Resten zum einen wertvolle Energie in Form von Strom und Wärme gewonnen und zum anderen nach wie vor das wertvolle Bodenverbesserungsmittel Kompost.

In seinem Vortrag stellt Philipp Kuhn, Sachgebietsleiter der Kommunalen Abfallwirtschaft am Landratsamt Kitzingen, die konzeptionellen, abfallwirtschaftlichen, ökologischen und ökonomischen Aspekte dieser ressourcen- und klimaschonenden Verwertung der organischen Abfälle aus der Biotonne vor. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Diskussion.

Vortrag mit Diskussion an der Volkshochschule (VHS) Kitzingen
Abfall zu Energie: Biomüllvergärung des Landkreises Kitzingen
Referent: Philipp Kuhn, Sachgebietsleiter der Kommunalen Abfallwirtschaft am Landratsamt Kitzingen
Termin: Dienstag, 14. März 2017, 19:00 h
Ort: Alte Synagoge, Saal, Landwehrstr. 1, 97318 Kitzingen
Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen: VHS Kitzingen



Foto: Reinhard Weikert / abfallbild.de

Autor:
Reinhard Weikert
Landkreis Kitzingen
09321 928-1201
reinhard.weikert@kitzingen.de
zurück