Städte und Landkreise

Landkreis Kitzingen Abfallwirtschaftlicher Steckbrief

Demographische Daten:

Einwohner: 88.283 (Stand: 30.06.2014)
Fläche: 684 km2
Einwohnerdichte: 131 EW/km2


Zuständig für die Abfallberatung:

Landratsamt Kitzingen
Kommunale Abfallwirtschaft
Kaiserstraße 4
97318 Kitzingen

Tel. 09321 928-1234
Fax 09321 928-1299
www.abfallwelt.de
abfall@kitzingen.de

abfallwelt-App (kostenlos)
für iOS: zum App Store
für Android: zum Google Play Store
für Windows Phone: zum Windows Phone Store

Harald Heinritz
Tel. 09321 928-1206
harald.heinritz@kitzingen.de
Dr. Reinhard Weikert
Tel. 09321 928-1201
reinhard.weikert@kitzingen.de

Sammlung von Verkaufsverpackungen

Leichtverpackungen:
  • Gelber Sack mit 14-tägiger Abholung
  • Abgabe am Wertstoffhof
Metallverpackungen:
  • Erfassung über Gelben Sack
  • zusätzlich Depotcontainer an mehr als 150 Standorten
  • Abgabe am Wertstoffhof
Glas:
  • Farbgetrennte Erfassung über Depotcontainer (mehr als 150 Standorte)
  • Abgabe am Wertstoffhof
Papier:
  • Papiertonne mit 4-wöchiger Abfuhr
    (Abfuhr z. T. mit Seitenladertechnik)
  • Gefäßgrößen: MGB 240, 1.100, 5.000 Liter (nur Mietgefäße, optionale Ausrüstung mit Schwerkraftschloss)
  • Abgabe an gemeindlichen Wertstoffsammelstellen und am Wertstoffhof
  • Serviceleistung in Abfallgebühr enthalten

Restabfall

Restabfalltonne
  • Gefäßgrößen: MGB 60, 120, 240, 770, 1.100, 5.000 Liter (nur Mietgefäße, optionale Ausrüstung mit Schwerkraftschloss)
  • 14-tägige Regelabfuhr (ab MGB 770 auch kürzerer Abfuhrturnus möglich)
  • Gebührenrelevante Zählung der Leerungen mit transpondergestütztem Ident-System
  • 12 Leerungen pro Jahr in Grundgebühr enthalten, Leistungsgebühr für zusätzliche Leerungen
  • Abfuhr z. T. mit Seitenladertechnik
  • Restabfallgemeinschaft zwischen direkt angrenzenden Grundstücken möglich

Sperrabfall

ganzjährige Abfuhr auf Abruf
  • Anmeldung bei Abfuhrfirma erforderlich (telefonisch, online, Karte)
  • Anspruch auf 2 Abfuhren pro Jahr (Mengenlimit 5 cbm/Abfuhr)
  • Max. 2 Wochen Reaktionszeit zwischen Anmeldung und Abholung
  • Serviceleistung in Abfallgebühr enthalten
ganzjährige Anlieferung am Wertstoffhof
  • Mengenlimit: 3 cbm/Jahr
  • Serviceleistung in Abfallgebühr enthalten

Bioabfall

Biotonne
  • Gefäßgrößen: MGB 60, 120, 240, 770, 1.100 Liter (nur Mietgefäße, optionale Ausrüstung mit Schwerkraftschloss)
  • 14-tägige Regelabfuhr (ab MGB 770 auch kürzerer Abfuhrturnus möglich)
  • Wöchentliche Abfuhr von Mitte Mai bis Ende Okober
  • 18 Leerungen pro Jahr in Grundgebühr enthalten, Leistungsgebühr für zusätzliche Leerungen
  • Abfuhr z. T. mit Seitenladertechnik
  • Einsatz «elektronischer Müllsheriff»
  • Serviceleistung in Abfallgebühr enthalten
  • Verwertung in Vergärungsanlage am Abfallwirtschaftszentrum Rothmühle (Landkreis Schweinfurt) ab 01.01.2015

Gartenabfälle / Grüngut

  • Biotonne
  • Grüngutsack (kostenpflichtig), Abfuhr mit Biotonne
  • Kompostwerk: Für Privathaushalte kostenfreie Annahme von 1 cbm/Jahr, größere Mengen kostenpflichtig
  • 2 x jährlich Häckselaktionen in den Gemeinden (kostenfreie Abgabe)
  • Grüngutcontainer in vielen Gemeinden (kostenfreie Abgabe)

Sonderabfall

  • 2 x jährlich flächendeckende mobile Problemabfallsammlung
  • ganzjährige Abgabe am Wertstoffhof
  • beide Serviceleistungen in Abfallgebühr enthalten

WEITERE KENNDATEN
Wertstoffhöfe:
  • 1 zentraler Wertstoffhof in der Stadt Kitzingen
  • 27 überwachte Wertstoffsammelstellen in den Gemeinden
Besondere Serviceangebote:
  • abfallwelt-App für Smartphones und Tablets mit Erinnerungsfunktion an die Müllabfuhr, Leerungsprotokoll, Gebührenrechner, Standorte und Infos zu Verwertungs- und Entsorgungsanlagen, Push-Nachrichten u.v.m. Für iOS, Android und Windows Phone. Downloadlinks: www.abfallwelt.de
  • Windeltonne (MGB 120 Liter mit Schwerkraftschloss) für Wickelkinder und Inkontinenzfälle (von der Grundgebühr befreit)
  • 2 x jährlich Sammlung von Kunststofffolien und -hohlkörpern
  • 1 x jährlich Sammlung von PKW-Reifen
  • Sammlung von Elektro- und Elektronikgeräten über Sperrabfallabfuhr und Wertstoffsammelstellen/Wertstoffhof
  • Sammlung von Druckerzubehör (Druckerpatronen, Tonerkartuschen, Trommeleinheiten) und digitalen Datenträgern (CD, DVD, Blu-ray, Disketten)
  • Tauschmarkt Mainfranken
  • «Tour de Müll»: Ramadama-Aktion im gesamten Landkreis in Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendring Kitzingen (alle zwei Jahre)
  • Umwelterziehung: Finanzielle Unterstützung lokaler Flusäuberungsaktionen und Bezuschussung von Fahrten von Schulklassen zum Müllheizkraftwerk Würzburg und Kompostwerk Klosterforst
Gebührenmodell:
  • Ident-System für Rest- und Bioabfalltonne mit gebührenrelevanter Zählung der Leerungen
  • Grundgebühr (abhängig von der Größe der Restabfall- und Biotonne): u.a. mit 12 Inklusivleerungen Restabfall und 18 Inklusivleerungen Bioabfall pro Jahr
  • Leistungsgebühr: für Zusatzleerungen Rest- und Bioabfall
Kommunale abfallwirtschaftliche Entsorgungs-/ Verwertungsanlagen:
  • Betrieb des Kompostwerks Klosterforst zur Verwertung der Grünabfälle und des Häckselguts (ab 01.01.2015)
  • Betrieb der Kreisbauschuttdeponie Iphofen und der Bauschuttdeponie Effeldorf
  • Mitglied des Zweckverbandes Abfallwirtschaft Raum Würzburg, der das Müllheizkraftwerk Würzburg (MHKW) und die Reststoffdeponie Hopferstadt betreibt