News

Nachschub in Sicht: Im September gibt es Gelbe Säcke (erstellt am: 03.07.2017)
Landkreis Kitzingen. Ab dem 18. September 2017 dieses Jahres lässt die zuständige Entsorgerfirma Knettenbrech + Gurdulic landkreisweit die Gelben Säcke verteilen. Jeder Haushalt erhält dann eine Rolle mit 26 Säcken.

Seit Anfang des Jahres kümmert sich die Wiesbadener Firma Knettenbrech + Gurdulic im Landkreis Kitzingen nicht nur um die kommunale Müllabfuhr, sondern im Auftrag des Dualen Systems RKD Recycling Kontor Dual auch um die Gelben Säcke und Dosencontainer.

Eine Rolle mit 26 Säcken

Kurz vor Weihnachten letzten Jahres gab es von der neuen Firma erstmals die gelben Wertstoffsäcke frei Haus. Allerdings waren dabei auf einer Rolle nur 15 Säcke. Daher folgt jetzt eine weitere Verteilung im September, wo es eine Rolle mit 26 Säcken geben wird. «Das sollte dann wieder für ein Jahr reichen», so Detlef Panzer, Geschäftsführer der Firma Knettenbrech + Gurdulic. Größere Betriebe werden bei der Verteilaktion nicht beliefert. Sie können sich direkt an die Firma wenden und erhalten dann ein bedarfsgerechtes Kontingent an Säcken.

Bekanntes Netz an Verteilstellen

Wem jetzt schon langsam der Vorrat zur Neige geht, kann sich Nachschub bei dem bekannten Verteilstellennetz holen. Über die nächstgelegene Verteilstelle informiert der Abfallkompass auf der Homepage der Kommunalen Abfallwirtschaft. Die Verteilstellen sind außerdem in der abfallwelt-App zu finden. «Auch unsere Müllfahrzeuge haben in der Regel Gelbe Säcke an Bord», ergänzt Detlef Panzer, «sodass man sich bei Bedarf gerne an die Müllwerker wenden kann.»

Der richtige Ansprechpartner

Bei Reklamationen zum Gelben Sack oder den Dosencontainern ist einzig die Firma Knettenbrech + Gurdulic der richtige Ansprechpartner.

KNETTENBRECH + GURDULIC
Tel. 09321 26290-48
E-Mail: abfuhr-kt@knettenbrech-gurdulic.de



Foto: Harald Heinritz / abfallbild.de

 


Autor:
Reinhard Weikert
Landkreis Kitzingen
09321 928-1201
reinhard.weikert@kitzingen.de
zurück